Das Schwangerschaftstagebuch vom L-WUrf  Geniese und Mali   Oktober bis Dez. 2015

20.10. 2015 Geniese wurde ganz Entspannd von Geronimo, denannt Mali gedeckt. Die beiden kennen sich ja schon und hatten den I und K Wurf zusammen. Es waren immer Tarumwelpen. Der Deckakt ging sehr schnell. Kurzes Spielen und Anbaggern , eben HEISS machen und dann hat es gepasst, sie hingen, alles in allem waren sie in 15 Min. fertig und GLÜCKLICH . Nun erwarten wir Weihnachtswelpen. Hier berichte ich nun wöchentlich, wie es Mama und den Welpen geht und was ich unternehme , damit es Ihnen allen gut geht und sie Gesund und Munter sind. Geniese soll es ja auch SUPER gehen. Noch warten wir alles ab und können der Natur nicht eingreifen.

 

Okt, 15   So, die 1 Schwangerschaftswoche ist geschafft. Die Zelltwiung ist im vollen Gange und meine Geniese läuft wieder herrum wie ein 4 füssiger TURBO-DYSON. Schwangere haben immer Hunger. Sie passt auf, das auch kein FUTTER an Ihr vorbeigeht, ohne in Ihren MUnd zu landen.Sie spielt nur noch bedingt und ihren,WILDEN Kumpel Benny ist sie ausgewichen. Ein sicheres Zeichen. Wir wollen sehen, was die Natur für uns Bereithält........

05.11.15 Geniese ist devinitiv Tragend, denn sie läßt niemanden, der etwas Fressbaren haben könnte, aus den Augen. Futter ALLES und seit 3 Tagen Kötzelt sie und norgend frrisst sie nicht auf. Das ist normal, denn die befruchteten Eier nisten sich nun an der Gebährmutterwand an und haben dann ihren eigenen Kreislauf, die Fruchthülle, das Verursacht ein wenig Übelkeit. Alles verläuft bestens. Oma Skrolly spielt derweil mit Tjorven, die nach der letzten Läufigkeit SEHR Ruhig und noch Ausgeglichener ist. Die wird auch eine tolle Mama im nächsten Jahr. Vererbt sich eben.

13.11.15 Die 3. Woche der Schwangerschaft ist vorrüber und ich nhehme nun die ersten Messungen von Geniese Tailie vor, um dann genau zu sehen ob und wie sie zunimmt. Sie ist sehr Ruhig und der Hunger lässt nicht nach. Sie schützt sich und geht jedem fremden Hund aus dem Weg. Die Zitzen haben sich verändert, es ist nun ein TELLER um die Zitzen entstanden. Sie ist noch Schmusiger als sonst und liebt es, mit Tjorven in einem Körbchen zu liegen. Noch bekommt sie normales Futter, aber ich gebe nun auch noch Mineralien in Form von Naturkräutern und Globolie bei. Ausserdem bekommt sie mehr Eiweiss und ein wenig Milch dazu. Da unsere Hunde die reinsten BIOTONNEN sind und alles vertragen, ist das alles sehr einfach und sie LIEBEN es. Nächste Woche geht es zum Ultraschall, dann wissen wir mehr.

21.11.15 Jaaa das Leben ist in Geniese Bäuchlein. Wir haben wieder viele kleine Herzchen schlagen sehen. Ich sehe es immer wie ein kleines Wunder und es ist zu schön. Die Welpen Entwickeln sich Prächtig und sind schon recht Gross. Wir rechenen wieder mit einem großen Wurf, aber Nieschen und Ich, wir machen das schon. Zugenommen hat die Mama auch und nun bekommt sie Muschelkalk und Nachtkerzenöl dazu. Sie hat durch das Shceren ein nackiges Bäuchlein, das von mir mit Lotion eingecremt wird, was sie geniesst. Oma Skrolly spielt nun wieder Intesiever mit Klein Tjorven, die sooo Fürsorglich mit der werdenden Mama umgeht. EIn tolles Rudel meine Mädels.

28.11.15 Geniese wird nun runder. Sie sucht immer die Nähe von Tjorven und Kuschelt mit ihr ( im Bild, Geniese links). Ihr geht es super. Sie geht gerne ihre Gassirunden und ist immer vorne weg, total Fit meine Maus. Sie bekommt nun etwas Welpenfutter mit in ihr Futter und das wird nun langsam umgestellt. Zusätzlich ist noch Welpenkalk dazu gekommen. Die Zitzen werden größer und der Bauch ist Stramm. Sie hat nun schon 4 cm mehr, das ist viel. Die Babys wachsen nun und die Knochen bilden sich jetzt. Alles sieht sehr gut aus. Die Welpenkäufer waren nun auch alle da und für Tjorvens Wurf im Sommer besteht auch schon eine Warteliste. Ich streichel nun immerzu den Babybauch und Abends sage ich den Babys "GUTE NACHT", die, die schon einen Namen haben, spreche ich an. EIn wenig Verrückt, aber ich bin der Meinung, wie bei Menschen, bekommen Babys ALLES mit. In diesem Sinne......alles Natur

05.12.15 Es ist nun nicht mehr zu Übrsehen, der dicker werdende Bauch. Sie hat nun 10 cm mehr Umfang und die Welpen Entwickeln aich somit prächtig. Nun bekommt die Mama gehaltvolles Welpenfutter, denn sie soll ja nach der Geburt nicht zu Dick und auch nicht zu Dünn sein. Ihr Mineralien und Nährstoffe bekommt sie weiter. Ihre Gassigänge haben sich nun verkürzt, die Zitzen werden lang und die Milchleiste wird größer und beim Laufen "Schwabbelt" es schon ein wenig. Sie ist super drauf und hat IMMER HUNGER. Nun wird sie auch Entwurmt und die Welpen somit gleich mit, damit sie nicht mit Würmer( was normal ist ) auf die Welt kommen. Alles für einen guten Start ins Leben.

12.12.15 Nun kann unsere Geniese nicht mehr so wit gehen. Sie hat nun 18 cm Umfang mehr und die Milchleiste hängt ein wenig. Die Welpen bewegen sich und man Spürt es beim Handauflegen, heute haben wir beim Frühstück auch Bewegungen gesehen. Tolllllll Sie bekommt jetzt Pulsatilla, damit  der Gebährkanal weicher wird und die Welpen sich in die richtig und geeignete Lage legen. Hat bisher immer gut Funktioniert. Die Welpen  sind nun fast fertig, dei Organe werden nun gekräftigt. Das Gebähr und Welpenzimmer haben wir nun wieder aufgebaut und alles ist fertig. Das ganze Haus ist nun auf WELPEN und BESUCH eingestellt. Futter für die Welpenkäufer und Starterboxen steht alles Bereit. Mal sehen was us die Natur oder das Christikind .......BESCHEHRT

19.12.15 Die ist auf dieser Seite der letzte Eintrag. Geniese hat nun 25 cm mehr Umfang und geht LANGSAM im Rentnergang durch die Siedlung. In ihrem Bauch geht es Lustig zu , mann kann die Babys Treten und Drehen sehen. Das Gebährzimmer mit Tisch und Utensilien ist nu fertig. Wir rechnen nun bald mit den Babys

Unser O-Wurf, mit Tjorven und Caruso wird Ende Januar erwartet. Wir hoffen die Natur spielt mit! Diese Verpaarung hat Traumhunde ergeben. Leichtführig und Schön

Bild der Woche !

Neo-Peanut mit 7 Monaten
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Claudia Hollatz

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.