Der I-WUrf von Geniese und MAli ist am 04.02.14 gefallen. 3 Rüden & 3 Hündinnen, alle Dark Golden

der J-Wurf von Skrollan und Mali ist am 12.02.14 gefallen 4 Rüden & 7 Hündinnen alle Dark Golden

Die J Chens von Skrollan und Mali gehen nun auch in ihr neues Zuhause. Nur unsere Tjorven ( oben 3 von links) bleibt.
Das waren nun alle 10 J chens

28.03. Die Welpen spielen gerne Verstecken und Fangen im Autoreifen und sind viel Draussen. Dort haben sie einen Naschieball, der mit Leckerlys gefüllt wird und beim Kullern einiges verleirt....TOLLLLLLL. Alle wurden nochmals entwurmt und bekommen nun auch mal Frischfleisch in versch. Form und getr. Brötchen  TOLLL  Sie sind sehr Aufnahmefreudig und wollen ihre GESCHÄFTE immer draussen machen, wenn nicht gerade die Tür offen ist, machen sie an der Terassentür RABATZ. Ich versuche immer zur Stelle zu sein.

28.03.Die I-chens wurden alle Fotografiert und gehen nun in ihr neues Zuhause. Alle haben liebevolle Familien in ganz Deutschland gefunden. Alle Käufer wurde , wie immer, im Vorfeld geprüft und haben vom Deckakt bis zur Abgabe , alle 3 Tage eine Mail bekommen.  TSCGÜSS I CHENS  wir sehen uns OFT wieder. Wir werden alle Besuchen und freuen uns immer auf Gegenbesuch. Diese Verpaarung gibt es im Frühjahr 14 wieder. Alle sind DARK-GOLDEN !!!!

Jill-Ilvie mit den Krabbenchips

20.03. Die ganze Rasselbande wurde mal wieder Entwurmt und als Belohnung gab es Krabbenchips für Hunde. Auch gab es nun schon Ei, Quark, Buttermilch, Fisch und einiges mehr mit ins Futter oder ins Zimmer, alles wurde gut vertragen. Das mache ich, um zu Testen ob einer etwas nicht verträgt....alles ECHTE RETRIEVER   FUTTER:::: immer gut. Eben gesund die Rasselbande. Auch gab es nun einen elktrischen Spielhund zum SCHRECKEN dazu, hahahaha sie Stürzten sich auf ihn, Obwohl er leuchtende Augen hat und Bellen und Laufen kann...ANGST  kennen meine nicht. Die sind schon einiges gewöhnt. Draussen ist natrülich alles am schönsten und sie wollen auch zum HAUFI machen raus, klappt toll  ....wach werden ...raus...machen   Toben...auf Pfiff wieder rein...schon ABGABRFERTIG  und es ist auch bald soweit.

17.03. Die Babys konnten bei schönem Wetter , richtig toll draussen rumtoben, auch die J chens haben das PRIMA gefunden und der Karton wird gerne als Hütte und Knabberbox gesehen. Nun haben sie auch schon kleine Kauknochen und Knabberkram in ihrem Spielzimmer. Sie machen ihre Haufen am liebsten draussen, richtig toll machen die das und auf PFIFF kommen sie rein, immer hinter mir her. Besuch ist immer toll. Alle wurden nun nochmals Entwurmt, besser ist besser.

15.03. Die I chens sind nun 5 Wochen, der Hammer ist, sie machen ihre Haufen im Aussenauslauf, sie wollen morgends und Abends schon raus , machen und kommen rein ...oder auch nicht. Sie haben nun einen Karton als HÜTTCHEN im Auslauf und versuchen sich schon an Markknochen und Co. Alles super. Die J chens sind nun 4 Wochen, wieder Entwurmt und machen alles wie die Großen, sie lernen es schneller. Auch sie gehen schon nach draussen, aber schön langsam. Welpenbespasser kommen bie uns nun zu HAUF und haben Spaß, so wie die Kleinen.

10.03. Die I chens werden nun 5 Wochen, finden es toll im Aussenauslauf und haben nun schon viel Erlebt. Eine Plastiktüte kam in das Zimmer, ein Regenschirm, die Transportbox, die sie sofort als Spiel- und Schlafplatz angenommen haben und die ersten Naschies kamen auch hinzu. Sie sind offen für alles und Besuch ist am besten( da kann man mit rumtollen, Schnürsenkel zerrupfen und Schmusen. Auch finden sie es toll, beim Wischen zu helfen, hahahah

10.03. Die J chens sind auch Kernig drauf. Sie Futtern schon Matsche und sind ganz manierlich. Nun kommen sie Stundenweise zu den Größeren und in ein paar Tagen, dann ganz rüber ins Spielzimmer. Sie sind sehr Muskulös und können schon fein auf den Fliesen laufen. Sie Spielen mit sich und den gegenständen im Zimmer und nehmen fleißig zu.

Jareen-Ziva und I`ts Emil üben das zusammensein und KUSCHELN

0503. Die I chens sind nun 4 Wochen, futtern mittlerweile eingeweichtes Trockenfutter, sind nochmals Entwurmt worden und haben immer neues Spielzeug, wie besen, Staubsauger und Gießkann in ihrem Zimmer. Immer neue Eindrücke. Auch hören sie mittlerweile auf Pfiff, immer wenn ich mit futter kommen , Pfeife ich, so haben es die zuk. Besitzer leichter.Heute durften sie ein erstes Mal,für ein e 1/2 Std. raus. Sie wollten nicht wieder rein und ich musste jeden hineintragen. Immer mal schön langsam. Besuch ist auch immer dabei.

05.03. Die J chens werden morgen 3 Wochen und schlabbern schon aus der Schale, sie sind sehr agil da es ja auch mehr waren und die mussten an der Zitze kämpfen und haben somit Muskeln. Sie kommen nun schon ab und an zu den Großen und können sich schon ganz fein durchsetzen. Ein schöner Haufen.

01.03. Die I.chens haben nun ihr Spielzimmer. Sie haben den Abbau der Kiste mit dem Bohrer, spannend verfolgt und zeigten keine Angst. Nun gehen wir tägl mit dem Staubsauger ins Zimmer und es kommen viele , neue Sachen auf die Babys zu. Viel besuch und viele gegenstände finden nun den Weg ins Zimmer.

Die J-chens können auch schon sehr fein Laufen und Enwickeln sich  wie alle Skrolly Babys. Sie sind nun 2 Wochen und Entwurmt und die krallen sind nun auch gestuzt.

25.02.14 Die I-chens sind nun 3 Wochen und lieben es, ausserhalb der Kiste auf den Laken ihre Muskeln zu Trainieren. Sie Spielen miteinander, bellen und wenn sie auf die Fliesen kommen, wird erst gemeckert, aber dann klappt auch das schon gut. Nun kann die Kiste weg und das Zimmer wird SPIELZIMMER. Auch das Körbchen wird schon gerne genommen. Sie Scjleckern nun aus der Sschlae, lieben aber die MAMAmilch von geniese mehr.......kommt noch!

25.02. Die J-chens sind nun knapp 2 Wochen und wurden heute Entwurmt. Sie haben die Augen auf und sind Propper und munter drauf. Sie heben schon den Pöti und Laufen schon. Da sie Kleiner sind als die von Geniese und nicht so schwer( sind ja auch mehr und die Pülli verweigern sie immer noch, MAMAmilch ist eben genug und LECKERER), sind sie natürlich wendiger. Sie sind schon sehr weit und ein braver, zufriedener Haufen GOLDSTÜCKCHEN !!!!

AB UND AN; LEGE ICH EIN J_CHEN ZU DEN GRO?EN I_CHENS UND DIE MÜTTER NEHMEN ALLE WELPEN AN:

Besuch ist immer gut und jede helfende hand ist gefragt.Auch für das Sozialverhalten der Welpen ist es wichtig, den Kontakt zu den Menschen so früh wie möglich zu bekommen

22.02. Die I-chens machen n un auf Hygieneunterlagen  und versuchen Milch  zu schlabbern, ich will ja die Mütter ein wenig Entlasten. Sie sind nun 2,5 Wochen alt und erkunden sich und die Welt. Sie stehen und Bellen und Spielen ein wenig mit den Geschwistern. Nun kommen sie langsam , auf Decken , aus der Kiste in den Spielraum, um sich daran zu gewöhnen. Jetzt geht das Leben richtig los. Auch Spielzeug kommt hinzu. Sie bleiben über Tag nun im Spielzimmer, das mit Decken ausgelegt ist. Auch habe ich ihre Krallen gestuzt, die sehr Spitz sind. Das mach ich, weil ich nicht möchte, das beim Säugen und dabei Tretteln, der Bauch der Mama verletzt wird. Meine Mädels sind mir eben wichtig. Auch war wieder viel besuch da und ich nutzte die gelegenheit um jede helfende Han, gerade beim Fotoschooting

Die J-chens von Skrolly sind nun 9 Tage alt und haben ihr Gewicht verdoppelt. Nun haben sie kleine Halsbänder um und sind rundum zufrieden. Ein goldiger Haufen

18.02.Die I-chens wurden mit der Mama , heute das 1. Mal entwurmt, IGITT . Sie wiegen nun knapp 2 KG, ware Monster und Pullern nun rund um sich zu...gut das es eine Waschmaschine gibt. Sie bekommen nun auch wieder neue , größere Halsbänder.

Die J-chens von Skrolly Entwickeln sich Super, wie immer bei ihr, sie haben nun ihr Gewicht nach 1 Woche verdoppelt und nehem auch die Pülli an.

Skrollys Babs nehmen auch gut zu und da sie so viele hat, helfe ich mit Pülli weiter. Sie sind nun4 Tage alt und die Nasen werden schon Dunkel

16.02. Geniese Babys sind nun 12 Tage alt und haben ihr Gewicht verdreifacht. Nun säugt Geniese am liebsten im Sitzen, auch wollen die kleinen aus der Kiste krabbeln.... jaja bald dürfen sie die grosse, weite Welt erkunden.

Die I-chens machen am 11 Tag die Augen auf und Klettern aus der Kiste

15.02. Die I-chens machen die Augen auf und die J-chens nehmen nun fleißig zu. Geniese hilft sogar bei der Aufzucht der J-chens. Sie ist wie ihre Mama ...SUPERMAMI!!!

13.02.14 In der letzten Nacht sind Skrollys Babys geboren. Sie hat das wie immer EXTREM gemacht, sie ist immer mit ganzem Einsatz dabei. Sie sind natürlich kleiner als die von geniese, aber alle Trinken, auch das GAAANZ kleine Mädel. Ich helfe natürlich und nun ist NICHTS MEHR NORMAL. Zwischen 22.30 und 0.00 Uhr kamen 7 Hündinnen und 4 Rüden. Alle in dunklem Gold bis Dark Golden und munter  MAMA geht es SUPER .

Ich bin Stolz auf beide Mädel. Geniese war dabei, auch wenn Skrolly sie nicht direkt in der Nähe haben wollte. NUn freuen sich die neuen Eltern, mal sehen wer, wen bekommt. Geniese Babys sind PROPPER und machen schon bald die Augen auf.

09.02.Die Babys habe ihr Gewicht schon fast verdoppelt und haben nun Halsbänchen bekommen. Alles läuft bestens. Es ist ein sehr ruhiger und ausgeglichener Wurf, der sellig Schlummert. Geniese macht ihre Sache einfach PERFEKT, wie ihre Mama Skrollan, die in der nächsten Woche ihre Babys bekommt. Die Babys bei ihr sind im Bauch munter und Skrolly ist bestens drauf. Eine Traum-Schwangerschaft. Dieses Bild entstand zufällig, sie lagen schon in Reih und Glied.

Geniese ist so ein liebevoler Engel wie Mama Skrolly. Sie genießt es, wenn Welpenkäufer in der Kiste, beim Säugen mit ihr Schmusen, was nicht üblich ist bei Hündinnen. Sie lassen normalerweise, die ersten Tage oder Woche keine Fremden zu sich. Selbstverständlich achte ich auf Hygiene.

KLEIN I-CHEN AM SCHLUMMERN .DIE PIGMENTE BILDEN SICH SCHON; ALLES WAS ROSA WAR; WIRD NUN SCHWARZ
Die Babys sind nun 3 Tage alt, die Nasen werden Schwarz und die AUgen lösen sich nun von den Wänden, alles ein wenig zu früh, aber sie waren ja auch 4 Tage länger in Mama Geniese Bauch. Sie nehmen fleissig zu und sind sehr Ruhig, ein Traumwurf.

04.02. Geniese hat ihre Babys Souverän geboren und sofort gut versorgt. Die Babys waren sehr , sehr groß und sie musste schon ARBEITEN, hat sie aber PRIMA gemacht, Ich bin Stolz auf sie. Alle haben sofort getrunken und krabbeln munter durch die Kiste. Auch OMA Skrolly war schon bei ihr. Die beiden verstehen sich BLENDEND.

SKrollys Babys kommen in 10 Tagen und man kann sie schon Ertasten

Unser O-Wurf, mit Tjorven und Caruso wird Ende Januar erwartet. Wir hoffen die Natur spielt mit! Diese Verpaarung hat Traumhunde ergeben. Leichtführig und Schön

Bild der Woche !

Neo-Peanut mit 7 Monaten
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Claudia Hollatz

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.